Universität Mannheim / Sowi / Paedpsych / Forschung / Forschungsschwerpunkte / Kontexteffekte auf kongnitive und motivationale Prozesse

Analyse der Bedeutung Kontextfaktoren für kognitive und motivationale Prozesse

Lernen findet häufig in eigens dafür arrangierten Kontexten statt (z.B. in Universitäten oder Schulen, in Fortbildungsgruppen in Betrieben etc.). Wir untersuchen, welche Merkmale des Lernkontextes sich auf kognitive und motivationale Prozesse auswirken. Unter anderem von uns untersuchte Kontextmerkmale sind die Leistungsstärke von Schulklassen, die Geschlechterzusammensetzung von Klassen (mono- vs. koedukative Klassen) und die Zusammensetzung von Schulklassen hinsichtlich ihrer Kleidung (einheitliche Schulkleidung).
Darüber hinaus interessiert uns, im Rahmen von Evaluationsstudien herauszufinden, wie Kontexte gezielt lernförderlich gestaltet werden können.

Ausgewählte Pubilkationen:

Dickhäuser, O., Helgert, J. & Köppe, A. (2009). Machen Kleider wirklich Schule? Eine längsschnittliche Analyse der Effekte des Tragens von einheitlicher Schulkleidung. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 56, 38-48

Dickhäuser, O., Lutz, K., Wenzel, M. & Schöne, C.(2004). Kleider machen Schule? Korrelate des Tragens einheitlicher Schulkleidung. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 51, 296-308.

Dickhäuser, O. & Rolf, B. (2005). Kannst Du's besser als ein Junge? Mono- und koedukative Vergleichskontexte als Ursache unterschiedlicher Leistung von Mädchen bei mathematischen Aufgaben. In S.R. Schilling, J.R. Sparfeldt & C. Pruisken (Hrsg.), Aktuelle Aspekte pädagogisch- psychologischer Forschung (S. 129-143). Münster: Waxmann.

Aktuelles Projekt:
Evaluation: Ein Quadratkilometer Bildung

Neuigkeiten

Klausureinsicht Klausur Modul R Pädagogische Psychologie (Zweittermin)

Mehr
 

Forschungspraktikum zu vergeben

Mehr
 

Hanna Beißert: Promotionsverfahren abgeschlossen

Mehr
 

Migrantenkinder: Schlechtere Benotung bei gleicher Testleistung

Mehr
 

Dissertationspreis für Dr. Stefan Janke

Mehr
 

Klausureinsicht Klausur Modul R Pädagogische Psychologie (Ersttermin)

Mehr